Neuigkeiten vom APFEL e.V.

Neuer Vorstand beim PFAD Niedersachsen

Erstellt von Silke Melchers

Bei der Mitgliederversammlung unseres Landesverbandes PFAD Niedersachsen am 27.04.2019 standen die Vorstandswahlen auf der Tagesordnung.

Aus dem APFEL e.V. übernehmen Sonja Gosch als 2. Vorsitzende und Gerda Wallaart als Kassenwart Aufgaben im Landesverband, um sich auch dort für die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Adoptiv- und Pflegefamilien einzusetzen. Außerdem wurde Grete Stedler als Kassenprüferin gewählt.

Weitere Informationen erhaltet ihr unter www.pfad-nds.de

Schnellere Entscheidungen für das Kindeswohl

Erstellt von Silke Melchers

Der APFEL e.V. möchte euch auf eine Petition aufmerksam machen:

Eine Bereitschaftspflegemutter aus Burscheid hat diese Petition gestartet und richtet diese an den Petitionsausschuss, an das Bundesfamilienministerium und an das Bundesjustizministerium. Es geht darum, dass die Klärung der zukünftigen Perspektiven von Pflegekindern in den Bereitschaftspflege schneller vorangehen muss.

Es werden 50.000 Unterschriften benötigt. Ausführliche Informationen findet ihr auf der folgenden Seite:

https://www.openpetition.de/petition/online/schnellere-entscheidungen-fuer-das-kindeswohl#petition-main

Jeder Unterschrift zählt, daher erzählt es gerne weiter.

Offener Treff für Adoptiveltern in Emden

Erstellt von Silke Melchers

Alle sechs Wochen trifft sich eine Gruppe von Adoptiveltern in gemütlicher Runde. Sie lernen sich sowie die Geschichten der Familien kennen und tauschen Erfahrungen aus.

Ihr wisst noch nicht, ob Adoption ein Weg für Euch ist? Ihr seid gerade mitten im Bewerbungsverfahren oder wartet auf den entscheidenden Anruf? Auch dann seid ihr herzlich willkommen.

Weitere Informationen erhaltet ihr über die Evangelische Familien-Bildungsstätte Emden oder bei Frau Ina Meyer per Email: ado_mey@web.de

APFEL e.V. - Verein der Adoptiv- und Pflegeeltern in Ostfriesland

Erstellt von Silke Melchers

Wir haben einen neuen Namen :-)

Mit rund 80 Mitgliedsfamilien sind wir einer der größten Adoptiv- und Pflegeelternvereine in Niedersachsen und feiern im kommenden Jahr unser 25-jähriges Jubiläum. Unser Ziel ist es, Familien und deren Kinder zu unterstützen und die Öffentlichkeit über die Themen Adoption und Pflege zu informieren.

Da wir bereits Mitglieder über den Landkreis Aurich hinaus haben, wollen wir unser Angebot nun auch auf die umliegenden Städte und Landkreise ausweiten. Dies soll mit dem neuen Namen

APFEL e.V. - Verein der Adoptiv- und Pflegeeltern in Ostfriesland

deutlich werden, welchen wir in unserer Mitgliederversammlung am 17.10.2018 beschlossen haben.

Zu unseren Veranstaltungen sind auch Nicht-Mitglieder herzlich willkommen. Bei Interesse oder Fragen steht der Vorstand gerne unter info@apfel-ev.de zur Verfügung.

Bericht von der Mitgliederversammlung 2018

Erstellt von Silke Melchers

Am 26.02.2017 fand die diesjährige Mitgliederversammlung des APFEL statt. Zunächst berichtete die Vorsitzende Grete Stedler über das vergangene Jahr und der Kassenbericht wurde vorgestellt. Danach folgte die Entlastung des gesamten Vorstands.

Wichtigster Punkt der diesjährigen Mitgliederversammlung war die turnusmäßige Neuwahl des Vorstandes. Nach 10 Jahren als Vorsitzende verabschiedete sich Grete aus dem aktiven Vorstand, wird aber weiterhin bei dem ein oder anderen Projekt mitarbeiten. Auch Irmeli gab - ebenfalls nach 10 Jahren - ihren Posten als 2. Vorsitzende auf, wird aber weiterhin als Beisitzende mitwirken. Wir danken den Beiden für ihre Arbeit und ihren Einsatz für den APFEL und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender: Thomas Melchers, 2. Vorsitzender: Gerrit Mänzel, Kassenwart: Silke Melchers, Schriftführer: Gerda Wallaart, Beisitzer: Irmeli Kääriäinen, Sonja Gosch und Anja Wäcken-Meyeraan.

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde über die Situation im Landesverband berichtet. Aufgrund dessen Entwicklung in den letzten Jahren hat sich der APFEL entschieden, die zukünftige Ausrichtung des Landesverbandes wieder enger zu begleiten. Dazu soll unter anderem eine Arbeitsgruppe aus Vorstandsmitgliedern und weiteren interessierten Mitgliedern gebildet werden.

Im Anschluss berichtete der Vorstand noch über die geplanten Veranstaltungen in 2018. Dazu gehören unter anderem ein weiteres Familienfrühstück, ein Stand auf dem Familienfest am Familienzentrum Aurich, eine Ferienfreizeit nach Cuxhaven sowie Familiennachmittage. Hierzu wurden Ideen und Vorschläge gesammelt und besprochen, welche natürlich auch weiterhin gerne entgegen genommen werden.

Es war ein konstruktive Versammlung und der neu zusammengesetzte Vorstand freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit.